COVID-19

14.07.2020: Update zur Einreise- und Visa-Situation
 

Vorab: Es gibt noch keine offizielle und aufgesetzte Bestätigung der US-Botschaften in Deutschland zu den folgenden Infos.

Positiv ist: am heutigen Tage wurden im Schengenraum erstmals wieder Visatermine für F-1 Studentenvisa vergeben.

Für Freshman (Studienbeginner) ohne Termin für das Visa-Interview: Bitte prüft regelmäßig die Verfügbarkeiten der Botschaften in Berlin, Frankfurt am Main und München. Aufgrund der hohen Nachfrage sind die Termine begrenzt. Die Empfehlung ist das regelmäßige Abfragen der Visa-Termine bei allen US-Botschaften in Deutschland.

Nach bislang nicht offiziell bestätigten Angaben soll es Studenten, die in Besitz eines gültigen F-1 Visums sind, wieder erlaubt sein aus dem Schengen-Raum wieder in die USA zu reisen. Dort müsse man sich dann einer 14-tägigen Quarantäne unterziehen.

So lange es keine offizielle Bestätigung dafür gibt, dass die Einreise für F1-Studenten wieder möglich ist, raten wir ausdrücklich davon ab Flüge zu buchen oder eine Flugreise in die USA anzutreten.

Für Upperclasmen (Fortführung des Studiums in den USA / F-1 Visa holder)

Wichtig: in jedem Fall solltest Du Dich mit Deinem Coach bzw. dem International Office Deiner Uni in Verbindung setzen und erfragen ob es notwendig ist ein neues I-20 Dokument auszustellen. Es wird nach aktuellem Stand nur Studenten mit gültigem F1 Visum erlaubt sein in die USA einzureisen, deren Unis nachweislich Präsenzunterricht auf dem Campus anbieten.

Krankenversicherung:

Auch wenn das Einreiseverbot in die USA bald aufgehoben werden sollte, werden Auslandskrankenversicherungen aus Deutschland in den USA nicht greifen solange eine offizielle Reisewarnung für die USA besteht.

In jedem Fall solltest Du dich mit Deiner Versicherung in Verbindung setzen und diesen Fall abklären. Sollte kein Versicherungsschutz bestehen, raten wir Dir dringend von einer Einreise in die USA ab.
Solltest Du über die Versicherung Deiner Hochschule versichert sein, sollte der Versicherungsschutz unserer Einschätzung nach greifen. Dennoch setze Dich bitte unbedingt vor der Einreise in die USA mit den Verantwortlichen Deiner Hochschule in Verbindung, um abzuklären ob der Versicherungsschutz greift.

Bei weiteren Fragen stehen wir selbstverständlich zur Verfügung.

Lukas Große-Puppendahl: +49 170 9122229

Update 7.7.2020

Mediale Berichterstattung bzgl. Ausweisung von F-1 Studenten

Es wurde ein neuer Beschluss der US-Regierung bezüglich der Ausweisung internationaler Studenten erlassen.(https://amp.welt.de/wirtschaft/article211144981/Online-Kurse-USA-kuendigen-Ausweisung-auslaendischer-Studenten-an.html).

Um Missverständnissen vorzubeugen hier einmal eine Kurzfassung mit Bezug auf eure Situation: In dem Beschluss geht es hauptsächlich um Studenten, die den Großteil ihres Studiums online absolvieren und somit nicht physisch vor Ort sein müssen. Dies ist bei euch im Regelfall nicht der Fall, sodass die eigentliche Hürde - die geschlossenen Botschaften - die Einzige bleibt zum jetzigen Zeitpunkt.

Dennoch: Bleibt bitte mit euren Coaches/Ansprechpartnern der Uni im Austausch und bringt in Erfahrung, ob das Semester wie geplant stattfinden soll, oder ob es Überlegungen dahingehend gibt, das Semester online stattfinden zu lassen. Nur dann würde der im Beschluss erwähnte Fall auch auf euch zutreffen.

Einreise in die USA

 

Nach aktuellem Informationsstand ist eine Einreise in die USA nicht möglich. Es wurde ein Einreiseverbot erlassen, welches bis heute Bestand hat. Dies gilt für alle, die keine permanenten Einwohner der USA sind - dazu zählen auch alle F1 Studenten. Über den Kanada und Mexico ist mittlerweile über den Landweg eine Einreise für F-1 Studenten möglich. Allerdings ist eine Einreise aus der EU nach Mexico oder Kanada ebenfalls nicht möglich. Dennoch gibt uns dies Hoffnung, dass die Grenzen für F-1 Studenten bald geöffnet werden. Beantragung eines Visums (betrifft Dich nur falls Du noch kein F-1 Visum hast) Sollte noch kein Visum beantragt worden sein, so besteht aktuell auch keine Möglichkeit ein F-1 Studentenvisum zu beantragen. Dies hängt ebenfalls mit dem Einreiseverbot zusammen. Die US-Botschaften in Deutschland stehen auf US-amerikanischem Boden, der durch das Einreiseverbot ebenso nicht betreten werden darf. Sobald das Einreiseverbot für F-1 Studenten aufgehoben wird, sollten auch "Notfalltermine" vergeben werden können, sodass die Interviews für das Visum schnellstmöglich durchgeführt und das F-1 Visum erteilt werden kann.

 

Krankenversicherung

 

Wichtig: Auch wenn das Einreiseverbot in die USA bald aufgehoben werden sollte, werden Auslandskrankenversicherungen aus Deutschland in den USA nicht greifen solange eine offizielle Reisewarnung für die USA besteht. In jedem Fall solltest Du dich mit Deiner Versicherung in Verbindung setzen und diesen Fall abklären. Sollte kein Versicherungsschutz bestehen, raten wir Dir dringend von einer Einreise in die USA ab. Solltest Du über die Versicherung Deiner Hochschule versichert sein, sollte der Versicherungsschutz unserer Einschätzung nach greifen. Dennoch setze Dich bitte unbedingt vor der Einreise in die USA mit den Verantwortlichen Deiner Hochschule in Verbindung, um abzuklären ob der Versicherungsschutz greift. Selbstverständlich stehen wir Dir bei Fragen zur Krankenversicherung zur Verfügung. 

Wir beobachten die dynamischen Entwicklungen um das Coronavirus (COVID-19) genau und möchten Euch auf dieser Seite über die neuesten Entwicklungen auf dem Laufenden halten.

  • Die meisten Hochschulen in den USA führen das spring semester in Online-Kursen zu Ende. Das Semester kann planmäßig beendet werden.

  • Die NCAA hat alle laufenden Wettbewerbe aus dem Winter- und Frühjahrssemesters beendet. Fußball ist nicht betroffen.

  • Die NCAA hat unverzüglich eine persönliche Sichtung zukünftiger Athleten durch Division I College Coaches untersagt. Offizielle und inoffizielle Besuche auf dem College Campus für mögliche zukünftige Sportler sind untersagt. Diese Bestimmungen gelten bis vorläufig 15. April. Anrufe und Schriftverkehr sind weiterhin erlaubt.

  • Wir erwarten, dass das Herbstsemester wie geplant im August/September startet und es keine Einschränkungen für unsere Spielerinnen und Spieler geben wird.

Für detaillierte Informationen zu Deiner persönlichen Situation, kontaktiere uns bitte direkt.

Lukas beantwortet gerne Deine Fragen.

Telefon/WhatsApp: +49 170 9122229

SOCCERSHIPS GMBH

Urbanusstr. 31
45894 Gelsenkirchen

Germany

+49 (0) 209 8008 3704
info@soccerships.com

  • White Facebook Icon
  • White Instagram Icon
  • White YouTube Icon
  • White Facebook Icon
  • White YouTube Icon
  • White Instagram Icon